N26
Office
N26
Office
N26
Office
N26
Office
Previous
Next

N26

Office

Das Fintech Banking Startup N26 beauftragte TKEZ architecture & design mit der Planung, Umsetzung und Bauleitung des neuen Firmensitzes in Berlin Mitte. Das neue Büro mit 1.600 qm Fläche in einem langgestreckten Plattenbau der ehemaligen DDR mit Blick auf die Spree und gleichzeitig auf typische Berliner Hinterhofwände mit haushohem Graffiti ist außen wie innen geprägt von grob verschalten Beton-Strukturen. TKEZ fügte dieser charakteristischen Gebäudestruktur neue, raumhoch verglaste Nutzungseinheiten ein, die den offenen Grundriss der Bürofläche je nach Arbeitssituation organisieren. Taktile Oberflächen und farbenreiche Texturen sowie der speziell angefertigte Teppichboden im individuellen Banking-Zahlencode-Design verleihen dem Open Office eine individuelle Raumqualität und das gewünschte CI-Branding. 

Um das natürliche Licht für die Beleuchtung der Open Office-Bereiche zu nutzen und gleichzeitig die starke Linearität des Gebäudes zu betonen, sind Zonierungen wie Besprechungsbereiche, Team-Büros, informelle „Softwork“- und „Breakout“-Bereiche, die Teeküchen und Lounge-Areas nur entlang der südlichen Fassade zur Spree hin angeordnet. 

Ein schlankes, durchgehendes lineares Beleuchtungselement erstreckt sich über den 30 m langen Flur, während die Pendelleuchten über den Workbenches senkrecht angeordnet sind. 

Auch im ehemaligen Ballsaal mit Parkettboden, der zum zweiten Teil der neuen N26-Bürofläche gehört, legte TKEZ die grobe Sichtbetonstruktur frei, um so die außergewöhnlichen Dimensionen des Raumes erfahrbar zu machen. Eine über Eck gestaltete Tribüne mit langen Sitzbänken bietet hier die Möglichkeit für Präsentationen und größere Besprechungen. Besonderer Blickfang des Ballsaals ist die von TKEZ entworfene Lichtskulptur „Movement of Light“, deren lineare Lichtelemente von der Eingangshöhe bis zur 6 m hohen Gaming Galerie anwachsen. 

Mit dem Workspace-Design für N26 präsentiert TKEZ architecture & design ein Office-Konzept, das mit innovativer Raumgestaltung den Ideen von New Work entsprechende Entwicklungsmöglichkeiten bietet und zugleich vorhandene, charakterstarke Gebäudeelemente aus vergangenen Zeiten überzeugend integriert. 

Kategorien

Workspace Design (New Work)

Zeitleiste

2016

Ort

Berlin, Deutschland

Größe

1.600  qm

Kunde

N26

Status

realisiert

Photos

Benjamin Antony Monn

IMAGES​

Details

some little or long description

Details

some little or long description

Details

some little or long description

Details

some little or long description

Details

some little or long description

Details

some little or long description

Details

some little or long description

Details

some little or long description

Details

some little or long description

Details

some little or long description

Details

some little or long description

Details

some little or long description

Details

some little or long description

Details

some little or long description

Details

some little or long description

Details

some little or long description

Details

some little or long description

Details

some little or long description